Zuverlässigkeit, Beständigkeit und Ausdauer: Neues semipermanentes Trennmittel für die Thermoplastverarbeitung im Rotationsgussverfahren

Neues semipermanentes Trennmittel für die Thermoplastverarbeitung im Rotationsgussverfahren

Münch Chemie präsentiert sein neues semipermanentes Trennmittel für die Thermoplastverarbeitung im Rotationsgussverfahren, Trennmittel Rotorelease® RM-1713.

Das Produkt ist als gebrauchsfertige, wässrige Emulsion erhältlich und zeichnet sich durch seinen sehr widerstandsfähigen, bis ca. 350 °C stabilen Trennfilm aus, der eine sehr hohe Zahl an Entformungen pro Auftrag ermöglicht. Trennmittel Rotorelease® RM-1713 garantiert eine hohe Trenn- und Gleitwirkung, ohne sich auf die gefertigten Teile zu übertragen. Auf diese Weise ermöglicht das Produkt eine problemlose Nachbearbeitung der Formstücke.

Bei sachgemäßer Anwendung von Trennmittel Rotorelease® RM-1713 tritt kein Trennmittelaufbau in der Form auf.

Das neue Trennmittel für das Rotationsgussverfahren kann universell für das Rotationsformen von Thermoplasten, insbesondere für die Verarbeitung von Polyethylen und Polypropylen, eingesetzt werden und garantiert dem Nutzer eine zuverlässige und kontrollierte Entformung.

Sollten Sie technische Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Experten:

Reinhard Ried
International Sales Manager
Tel.: +49 (0)6201 99 83 14
Mobil: +49 (0)171 7922459
E-Mail: rried@muench-chemie.com